Staat und Gesellschaft
in der Pandemie

 

Freitag, 9. April 2021
 

Juridicum Wien
Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

 

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten. Klicken Sie einfach auf „Text bearbeiten" oder doppelklicken Sie, um Ihren Inhalt hinzuzufügen und die Fonts zu ändern. Ziehen Sie mich an die gewünschte Stelle auf Ihrer Seite und erzählen Sie Ihren Nutzern über sich.

Ich bin ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten. Klicken Sie einfach auf „Text bearbeiten" oder doppelklicken Sie, um Ihren Inhalt hinzuzufügen und die Fonts zu ändern. Ziehen Sie mich an die gewünschte Stelle auf Ihrer Seite und erzählen Sie Ihren Nutzern über sich.

Programm

ab 8:30
Login für Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglich
9:00
Begrüßung durch die Dekanin Brigitta Zöchling-Jud
Relationale Freiheit. Grundrechte in der Pandemie
Anna Katharina Mangold, Flensburg
Verwaltungsrecht der vulnerablen Gesellschaft
Stephan Rixen, Bayreuth
Demokratie im Notstand? Rechtliche und epistemische Bedingungen der Krisenresistenz der Demokratie
Matthias Mahlmann, Zürich
Europa und die Pandemie. Zuständigkeitsdefizite und Kooperationszwänge
Andreas Müller, Innsbruck
11:00
Pause
11:30
Diskussion
13:00
Mittagspause
15:00
 
Corona als Motor: "Transformationen
und öffentliches Recht“
Podiumsdiskussion mit
Franz Merli, Wien (Moderation)

Klaus Ferdinand Gärditz, Bonn
Hans Michael Heinig, Göttingen
Gertrude Lübbe-Wolff, Bielefeld
Armin Nassehi, München

 
 

Leitsätze

Adresse

Universität Wien - Juridicum
Schottenbastei 10-16
A-1010 Wien

Büchertische

CHBECK.png
Berliner Wissenschafts-Verlag_4c.jpg
degruyter.jpg
C.H.Beck Zeitschriften_Logo.jpg
Duncker-Humblot_Web groß_636x480_Logo un
KOH_Logo_Verlag (002).png
MohrSiebeck600dpi.png
Nomos_web.png
Verlag Österreich.png
WoltersKluwer rechteckig.jpg
© 2020 VDStRL-Sondertagung
 
 

Photo by Gebhard Sengmüller